: Cologne Conference 12

Cologne Conference 2012
Medien.Prognosen bewegen sich stets auf dünnem Eis. Mit der zudem unglücklichen Trendprognose, dass ‘günstig zu produzierende Castings, Coachingformate und Scripted Reality zukünftig noch mehr Platz im Programm bekämen‘, eröffnete Dr. Martina Richter, Direktorin der Cologne Conference, die Film- und Fernsehmesse am Sonntag in Köln. Less is more, nur eben nicht billig. Es verwundert bei diesen Prognosen nicht, dass erneut keine deutsche Produktion unter den Top Ten zu sehen sein wird.

Zur Eröffnung wurde die mit vier Emmys ausgezeichnete .: HBO-Produktion .: Game Change über den Aufstieg und Fall Sarah Palins gezeigt. In der Premierennacht sahen 2,1 Millionen Zuschauer Game Change, das höchste rating für HBO seit 2004.Games Change ©HBO Spätestens zur Mitte des Films konnte jedem Zuschauer McCains Vizekandidatin Sarah Palin leid tun, wie berechnend sie vor den Karren der Wahlmaschine gespannt wurde. Palin ist ihren bodenständigen, in ihrer Heimat Alaska gewachsenen Werten treu geblieben. Wissen wir denn wirklich, dass England nicht von der Queen regiert wird?

xxx

22th#CologneConference | international Film & TV #Festival :: 30.09.-05.10.2012 in #Cologne .: cologne.conference 12
RT .: @CROSXCANALnet

tags : festival, film, tv

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>