: Mutter Erde – Charles Wilp

Auf dem von ihm selbst so beschriebenen schwerelosen Werdegang vom Afri Cola-Rausch zum All-Orgasmus , gab es bei Charles Wilp auch schwergewichtige künstlerische Manifeste zu den Themen Umwelt und Klima .

Zur ersten grossen Wirtschaftskonferenz der 35 KSZE-Staaten 1990 in Bonn irritierte Charles Wilp Politiker und Manager mit seiner sieben Meter hohen Skulptur Mutter Erde ; direkt vor dem Konferenzhotel Maritim aufgestellt . Der sechzehn Tonnen schwere Pyrenäen-Marmorblock wurde symbolträchtig mit Seide aus gezwirbeltem Tropenholz umwickelt, blieb aber relativ unbehandelt und archaisch in seiner sinnlichen Ausstrahlung ; on-top erinnert ein Objekt an das Ozonloch . “Kunst ist , den blauen Planeten zu schützen und letztlich zu retten ,” beschrieb damals Charles Wilp sein Mahnmal gegen die weitere Ausbeutung der Natur , das zuvor zur Unterstützung der UNESCO-Kulturarbeit an verschiedenen Orten in Deutschland gezeigt wurde .

Nur wenige Jahre konnte das schwergewichtige Mahnmal vor dem Bundes-Umweltministerium in Bonn verbleiben . Nach einer kurzweiligen Zwischenstation auf dem Vorplatz seines Sponsors , der Düsseldorfer Apotheker- und Ärzte-Bank , hat die Skulptur einen halbschattigen Standort in einem Wiesbadener Park gefunden . Gescannte und in Stycast eingehüllte Elemente der Skulptur finden sich in dem Space Art-Werk mit gleichem Namen wieder ( beide Arbeiten 1989 ).

MutterErde

.

Charles Wilp sah in den ökologischen Herausforderungen der Zukunft die Chance , durch die wir uns mental und körperlich auf eine andere Ebene unseres eigenen schöpferischen Energiepotentials vorbereiten können , “indem man die Poesie des Mitmenschen in eine andere Aktion bringt … Die Menschen sind zu sehr auf ihre primitivsten Gelüste hin ausgerichtet , erzogen auf ihre primitivsten Instinkte als Verbrauchermenschen .”

|| Charles Wilp wäre heute , am 15. September 2014 , 82 Jahre alt geworden.
:: ujh . magacine

.: World Wide Wilp
.: Schwerelosigkeit ist die Triebkraft alles Kreativen : shortlist
.: es steht alles , es fällt nichts – Charles Wilp : magacine
.: Michelangelo, Leonardo, Rubens and, and, and… : magacine

foto :
Charles Wilp mit Wirtschaftsminister Helmut Haussmann
bei der Enthüllung der Skulptur ‘Mutter Erde’ zur
KSZE-Konferenz in Bonn, 1990

tags : artro wilp spaceart

Kommentare sind geschlossen.